Bürgermeister Matthias Schöck durfte den Kandidaten der CDU für die Bundestagswahl im Rathaus begrüßen. Im Vorfeld der Wahl möchte Biadacz alle Bürgermeister des Wahlkreises besuchen, um sich über die kommunalpolitischen Themen in den jeweiligen Gemeinden zu informieren. Bürgermeister Schöck nutzte die Gelegenheit, um dem Politiker aktuelle Projekte und Themen der kleinen Gemeinde am Schönbuchrand näher zu bringen. Biadacz, welcher als Böblinger Gemeinderat bereits eigene kommunalpolitische Erfahrungen sammeln durfte, zeigte sich erfreut über die Vorhaben in Hildrizhausen. Bei einem Rundgang durch das Rathaus konnte er den kürzlich umgebauten neuen Ratssaal in Augenschein nehmen und sich über die weiteren Sanierungsarbeiten informieren. Im Gespräch erläuterte der Bürgermeister die geplante Gewerbegebietserweiterung und welche

Schwierigkeiten mit der Umsetzung verbunden sind. Besonders stolz zeigte sich der Hausemer Schultes über die eigene Wasserversorgung. Im Gegensatz zu den umliegenden Kommunen, beziehe Hildrizhausen sein Wasser aus eigenen Quellen.

Fußballfan Biadacz nutzte abschließend die Chance mit Bürgermeister Schöck, derzeitiger Präsident des Württembergischen Fußballverbands, über den Fußball zu philosophieren.